Zum Abmelden bitte hier klicken.

von Helma Spona

Wie Sie mit Instagram Bilder verkaufen

Instagram lebt von Bildern. Nichts liegt also näher, als Bilder auch über Instagram zu verkaufen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, die für den Fotografen unterschiedlich viel Aufwand bedeuten.

von Helma Spona

Live-Shopping – ein Trend im E-Commerce

Online-Shopping ist für viele Internet-Nutzer schon zur Normalität geworden und Online-Shops gibt es wie Sand am Meer. Da ist es wichtig für die Händler, sich aus der Masse der Konkurrenten hervorzuheben, das geht über den Preis am einfachsten, denn Preissuchmaschinen machen es den Nutzern einfach, den günstigsten Preis für ein Produkt zu finden. Ein neuer Trend ist da Live-Shopping.

von Helma Spona

Influencer-Marketing – wie Sie Renommee und Reichweite mit fremder Hilfe steigern

Viele YouTuber, Blogger, Facebook- und Instagram-Nutzer haben eine große Anzahl Follower und Fans gesammelt, die immer wieder deren Postings und Blog-Beiträge verfolgen, eventuell auch kommentieren und weiterverbreiten. Diese Social-Media-Nutzer und Blogger werden als Influencer bezeichnet, weil sie einen gewissen Einfluss auf ihre Follower haben. Influencer-Marketing versucht, von diesem Einfluss zu profitieren.

von Helma Spona

Hashtags – das A und O erfolgreicher Social-Media-Kampagnen!

Hashtags haben mittlerweile in alle sozialen Netzwerke Einzug gehalten und sogar in unseren Alltag. Wer hat nicht schon im Fernsehen in Werbespots die eingeblendeten Hashtags gesehen oder auch in gedruckten Anzeigen, auf Plakaten, Autos etc. Es gibt kaum noch eine Social-Media-Kampagne, die nicht auf Hashtags baut.

von Helma Spona

Virales Marketing mit Social Bots? Eine Gratwanderung!

Im Wahlkampf in den USA kam der Verdacht auf, dass über die sozialen Netzwerke und entsprechende kriminelle Aktivitäten das Ergebnis manipuliert worden sein soll. Das funktioniert tatsächlich, unabhängig davon, ob es in diesem Fall ausschlaggebend war. Es gibt heute technische Möglichkeiten, nämlich Social Bots, mit denen sich die Meinung im Netz steuern lässt, und zwar in jede Richtung.

von Helma Spona

Für noch erfolgreichere Direktmailings: So optimieren Sie die Kundenansprache

Die Möglichkeiten und rechtlichen Fallstricke sind gerade bei der direkten Kundenansprache über Newsletter und Werbemails abzuwägen. Lohnt es sich, einen Newsletter zu machen? Animiere ich damit genügend Kunden zum Kauf, um den Aufwand zu rechtfertigen, die gesetzlichen Anforderungen einzuhalten, oder lohnt es sich nicht? Dieser Artikel gibt Ihnen hilfreiche Tipps für Ihre Direktmarketing-Aktionen.

von Helma Spona

Social Commerce – so funktioniert das Shopping in sozialen Netzwerken

Schon das Jahr 2015 hat Tendenzen gezeigt, dass die sozialen Netzwerke immer mehr zur Shopping-Plattform tendieren. Inzwischen gibt es bereits einige wenige Shopping-Lösungen für soziale Netzwerke. Es zeigen sich aber auch die ersten Schattenseiten. Wir führen Sie in die Thematik ein.

von Helma Spona

Erpresste »Likes« – die schnelle und günstigere Variante zum Erfolg?

In den letzten Monaten kommen gekaufte »Gefällt-mir«-Angaben immer mehr in die Kritik. Nicht nur rechtlich sind sie problematisch, sie bringen auch für die Suchmaschinenoptimierung und Sichtbarkeit bei Facebook nicht viel, weil Facebook zunehmend solche »Likes« erkennt und löscht. Jetzt gibt es eine neue Variante. Aber bringen diese Maßnahmen auch wirklich nachhaltigen Erfolg?

von Helma Spona

Wie Sie Social Media als Plattform für Kundenkontakte richtig nutzen

Eines der großen Argumente für die Nutzung von Social Media im Marketing ist häufig der einfache Dialog mit und Kontakt zum potenziellen Kunden. Wie sollte aber nun dieser Dialog ablaufen, wie intensiv darf er sein, ist eine öffentliche Diskussion überhaupt rechtlich in Ordnung oder verbietet es das Datenschutzrecht oder andere Gesetze? Das sind Fragen, die Sie nicht unbeantwortet lassen sollten, bevor Sie sich in öffentliche Diskussionen mit Kunden stürzen.

von Helma Spona

Candy-Storms als Marketing-Instrument nutzen – aber Vorsicht!

Die Vergangenheit zeigt, dass es durchaus möglich ist, mit gar nicht so spektakulären Aktionen eine Welle der Sympathie auszulösen. Geschickt eingesetzt und bewusst gefördert ist das ein tolles Marketing-Instrument.