Zum Abmelden bitte hier klicken.

von Helma Spona

Hootlet – so hilft die Browsererweiterung beim Arbeiten mit Hootsuite

Inhalte im Web und den sozialen Netzwerken zu verbreiten kostet Zeit. Wenn es auf den entsprechenden Seiten keine Social-Media-Buttons gibt, müssen Sie dazu die URL kopieren, sich bei den sozialen Netzwerken oder bei Hootsuite anmelden und dann den Link einfügen und teilen. Mit Hootlet ist das sehr viel einfacher.

von Helma Spona

Mehr Erfolg auf Facebook: Steigern Sie die Interaktionen!

Mit wenigen kleinen Tricks steigern Sie Interaktionen mit Benutzern und damit auch die Reichweite Ihrer Beiträge auf Facebook. Mehr Reichweite bedeutet in der Regel auch mehr Websiteklicks und Umsatz, und mehr Reichweite zieht wieder mehr Gefällt-mir-Klicks für Ihre Seite nach sich, was wieder die Reichweite für die Zukunft steigert.

von Helma Spona

Best Practice: Wie Lego die Fans mobilisiert und die Marke stärkt

Vor einigen Jahren hat gerade LEGO® von sich reden gemacht, weil es zu Abmahnungen bei Markenmissbrauch kam, der bei den Betroffenen für Unverständnis und Ärger sorgte. Was wenig an die Öffentlichkeit kam, waren die Bemühungen von LEGO®, den Markenschutz für die LEGO®-Steine zu verteidigen, den sie beantragt hatten, als das Patent für die Steine ablief. Ein Beispiel, wie ein vorbildlicher Umgang mit Fans und Händlern zum Erfolg führen kann.

von Helma Spona

Hootsuite – so geht Social-Media-Management im Handumdrehen

Wenn Sie mehrere Social-Media-Accounts betreiben und dort beispielsweise noch verschiedene Google- Plus- und Facebook-Seiten, ist es schon sehr aufwendig, Beiträge in mehreren Netzwerken zu posten und alle Accounts gleich aktuell zu halten. Allein aus Zeitgründen wird sich langfristig doch immer ein Schwerpunkt herauskristallisieren und die anderen Kanäle werden vernachlässigt. Damit das nicht passiert, gibt es Tools wie Hootsuite, die Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Social-Media-Präsenzen helfen.

von Helma Spona

Social-Media-Dienstleister beauftragen? Darauf sollten Sie achten!

Sie haben nicht mehr die Zeit, sich um Ihre Social-Media-Kampagne zu kümmern, oder trauen sich das fachlich noch nicht zu? Dann wird Ihnen irgendwann der Gedanke kommen, einen externen Dienstleister anzuheuern, der Ihre Seiten bei Facebook & Co. betreut. Wir zeigen, worauf es ankommt, wenn Sie Ihre Social-Media-Auftritte extern betreuen lassen.

von Helma Spona

Neu bei Pinterest – nutzen Sie die Verbesserungen beim Datenschutz und der Analyse

Pinterest entwickelt sich weiter und führt neue Funktionen ein. Einige gibt es schon länger, andere sind wirklich brandneu. Alles in allem wird Pinterest nutzerfreundlicher und interessanter. Wir stellen die Neuerungen vor.

von Helma Spona

Content-Marketing: Sechs Ideen für abwechslungsreiche Inhalte

Inhalt ist alles, das hat Google früh erkannt und liegt damit völlig richtig. Seichtes Marketing-Blabla kommt bei den meisten Nutzern nicht an. Sie wollen echte Inhalte mit Mehrwert und es ist Ihre Aufgabe als Social-Media-Manager, diese Inhalte zur Verfügung zu stellen, wenn Sie mit Ihren Social-Media-Aktivitäten Erfolg haben möchten.

von Helma Spona

Wie Sie direkt vom PC aus mit WhatsApp chatten und supporten

WhatsApp ist sehr beliebt zum Chatten über das Smartphone. Aber es gibt auch genug Menschen, die am Handy nicht gerne tippen, oder sehr viele Nachrichten schreiben müssen. Das geht dann am PC sehr viel besser. Für alle diese Nutzer gibt es seit 2015 WhatsApp Web, eine browsergestützte Web-Version von WhatsApp. Und so nutzen Sie WhatsApp Web.

von Helma Spona

Soziale Netzwerke aus steuerlicher Sicht – sind Kosten steuerlich absetzbar?

Soziale Netzwerke sind nicht immer kostenlos. Wer beispielsweise einen kostenpflichtigen XING-Account hat, wird sich vielleicht schon einmal gefragt haben, ob er die Kosten nicht absetzen kann. Genauso natürlich, wer mittels kostenpflichtiger Anzeigen auf XING oder LinkedIn nach Mitarbeitern sucht. Wie bringt man dem Finanzamt bei, dass diese Kosten den zu versteuernden Gewinn reduzieren?

von Helma Spona

Datenschutz und Social Media-Buttons für WordPress

Auch wenn Blogs nicht ganz so abmahngefährdet sind wie Shops, wo es um richtig viel Geld geht, sollte natürlich auch jeder Blog-Betreiber die Nutzung von Social-Media-Buttons überdenken, denn auch für private Blog-Betreiber gilt das Datenschutzgesetz. Und wer als geschäftlicher Betreiber von seinen Konkurrenten eins auf den Deckel bekommen soll, für den bietet das Datenschutzgesetz dann auch entsprechende Möglichkeiten.